ch.pets-trick.com
Information

Kalorienreiches Hundefutter

Kalorienreiches Hundefutter


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.


Kalorienreiches Hundefutter (über 100 Kalorien pro Portion von 1 Tasse) für Haustiere kann ziemlich schädlich sein. Es kann zu Fettleibigkeit und anderen gesundheitlichen Problemen bei Ihrem Hund führen. Hunde sind von Natur aus Allesfresser und fressen alles, worauf sie ihre Pfoten bekommen können.

Das Problem ist, dass die meisten heute erhältlichen kalorienreichen Hundefutter viele zusätzliche Vitamine und Mineralien enthalten, die in kleinen Mengen nicht benötigt werden und tatsächlich schädlich sind. Zum Beispiel sind diese „Superfoods“ oft voller Mais, Weizen und anderer Körner und ihnen wurde Zucker zugesetzt. Sie sind vollgepackt mit Antioxidantien wie Beta-Carotin und Selen, die beide nachweislich Krebs verursachen. Dies bedeutet nicht, dass Sie Ihren Hund mit Tischabfällen oder Knochen von Ihrem Abendessen füttern sollten, aber es bedeutet, dass Sie Ihrem Hund eine ausgewogene, gesunde Ernährung geben sollten, die den Ernährungsbedürfnissen Ihres Hundes entspricht.

Es kann schwierig sein, das perfekte Hundefutter für Ihren Hund zu finden, wenn Sie nicht wissen, wonach Sie suchen sollen. Als erstes sollten Sie die Bedürfnisse Ihres Hundes kennen. Finden Sie ihr Gewicht, ihre Größe und ihren Felltyp heraus. Wenn Sie einen mittelgroßen Hund haben, benötigen Sie etwa 3 bis 5 Tassen Futter pro Tag. Das Gewicht Ihres Hundes sollte im Bereich von 10 bis 20 Pfund liegen. Hunde sollten hochwertiges Protein bekommen, aber nicht alle Hunde brauchen so viel Protein wie andere. Die meisten Hunde kommen mit nur 10 Gramm Protein pro Tag aus.

Ein übergewichtiger Hund kann so viel fressen, wie er möchte, sogar bis zu 1 Tasse Futter pro Tag. Meistens müssen Hunde zweimal täglich fressen. Eine normale Kalorienmenge für einen Hund beträgt etwa 500 Kalorien.

Viele kommerzielle Hundefutter enthalten viel Zucker, was zu Karies und sogar Pankreatitis bei Ihrem Hund führen kann. Außerdem hat die Kalorienmenge im Hundefutter nichts damit zu tun, wie hungrig Ihr Hund sein wird, denn der Magen von Hunden ist viel größer als unserer.

Das zweite, was Sie tun müssen, ist nach Nahrungsmitteln zu suchen, die einen hohen Proteingehalt haben. Eine gute Möglichkeit, dies zu tun, besteht darin, nach „Pankreas-Hundefutter“ zu suchen. So bekommen Sie eine gute Vorstellung davon, was Ihr Hund braucht.

Bei der Suche nach Hundefutter sollten Sie bedenken, dass es natriumarm sein sollte. Dies ist wichtig, da die Nieren Ihres Hundes gut funktionieren müssen, damit er seine Systeme durchspülen kann.

Hunde sind natürliche Fleischfresser, und was diese Art einzigartig macht, ist, dass sie sich im Gegensatz zu Katzen oder den meisten anderen Säugetieren dazu entwickelt haben, ausschließlich Fleisch zu essen. Während sie gerne andere Fleischsorten essen, sind sie nur dazu gedacht, Fleisch zu essen. Fleisch ist reich an Proteinen und wenig Fett, was es zu einer guten Wahl für die Fütterung Ihres Hundes macht. Die besten Quellen für Hundefleisch sind Kausnacks aus Rohhaut, Hühnerhälse und -flügel, rohes Rindfleisch sowie rohe Ente und Hühnerbrust. Dies sind die einzigen Fleischsorten, die für einen Hund sicher sind.

Rohes Fleisch und insbesondere rohes Fleisch, das aus den Knochen stammt, enthält viele gute Mineralien und Vitamine, die für Ihren Hund von Vorteil sein können. Sie können Ihrem Hund rohes Fleisch so füttern, wie Sie es essen würden, und es wird das System Ihres Hundes passieren, ohne verdaut zu werden. Dies wird dazu beitragen, dass das Verdauungssystem Ihres Hundes gut funktioniert und ihn mit allen Nährstoffen versorgt, die er braucht.

Es gibt verschiedene Arten von rohen Knochen, die Sie Ihrem Hund füttern können. Hühnerknochen sind großartig für ihr Verdauungssystem, da sie helfen, das Blut- und Lymphsystem zu reinigen.

Rohes Fleisch und rohe Knochen sind nicht immer leicht zu bekommen und tendenziell teurer als handelsübliches Hundefutter. Die Fütterung Ihres Hundes mit rohem Fleisch und Knochen hat jedoch einige Vorteile:

Sie sind im Allgemeinen gesünder. Hunde sind von Natur aus Allesfresser und sollen sowohl Pflanzen als auch Tiere fressen. Sie sind nicht für eine Ernährung mit einer 100%igen pflanzlichen Ernährung gedacht. Rohes Fleisch und Knochen liefern alle Vitamine und Mineralien, die sie brauchen, ohne die zusätzlichen Zutaten und Zusatzstoffe, die kommerzielles Hundefutter enthält. Es ist eine gute Idee, Ihrem Hund rohes Fleisch und Knochen für eine möglichst natürliche und ausgewogene Ernährung zu füttern.

Sie können Ihren Hund füttern, was Sie wollen. Wenn Sie Ihrem Hund Hühnchen füttern möchten, können Sie ihm rohes Hühnchen füttern und er wird es lieben. Sie müssen sicherstellen, dass alle Knochen, die noch nicht verfüttert wurden, entfernt werden, bevor sie das Huhn essen, oder Sie erhalten ein Durcheinander, das Sie nicht beseitigen möchten.

Sie können Ihrem Hund mehr als eine Fleischsorte gleichzeitig füttern. Zum Beispiel könnten Sie das Futter Ihres Hundes mit einer Kombination aus Huhn, Kaninchen und Rindfleisch mischen. Auf diese Weise erhält Ihr Hund alle Vitamine und Mineralien, die er oder sie braucht, aus einer Vielzahl von Fleischsorten.

Das letzte, was Sie beachten sollten, sind die Inhaltsstoffe von Hundefutter. Achte auf Lebensmittel mit hohem Protein-, Vitamin- und Mineralstoffgehalt. Recherchieren Sie ein wenig und fragen Sie Ihren Tierarzt um Rat, und Sie sollten in der Lage sein, Ihrem Hund eine gesunde und ausgewogene Ernährung zu geben.

Viele kommerzielle Hundefutter sind reich an zugesetztem Zucker, was zu Kariesproblemen und sogar Pankreatitis bei Ihrem Hund führen kann. Außerdem hat die Kalorienmenge im Hundefutter nichts damit zu tun, wie hungrig Ihr Hund sein wird, denn der Magen von Hunden ist viel größer als unserer. Das zweite, was Sie tun müssen, ist nach Nahrungsmitteln zu suchen, die einen hohen Proteingehalt haben. Eine gute Möglichkeit, dies zu tun, besteht darin, nach „Pankreas-Hundefutter“ zu suchen. So bekommen Sie eine gute Vorstellung davon, was Ihr Hund braucht. Bei der Suche nach Hundefutter sollten Sie bedenken, dass es